Nathalie Fillion ist eine in Paris lebende französische Autorin und Regisseurin. Nach der Ausbildung am Théâtre Gô Paris begann sie ihre Karriere als Performerin. Seit Mitte der 1990er Jahre schreibt sie auch für das Theater, seit 2004 arbeitet sie zudem als Regisseurin.
Als polyglotte, Musikerin und Reisende arbeitet sie mit internationalen MusikerInnen und ChoreografInnen zusammen und erkundet in ihren Produktionen verschiedene (musik)theatrale Formen.
Im Juli 2016 wurde Nathalie Fillion vom französischen Kulturministerium zur Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres ernannt.

Nathalie Fillion nimmt am EU Projekt Fabulamundi. Playwriting Europe. Beyond Borders teil.
Im Rahmen der Wiener Wortstaetten verfasst sie eine Episode für das internationale Schreibprojekt „Das Ende der Toleranz“.