Geboren 1975 in Zürich, studierte an der dortigen Hochschule für Gestaltung und Kunst, Studienbereich Textil. Seit 2004 Regie- und Drehbuchstudium an der Filmakademie Wien bei M. Haneke bzw. W. Wippersberg.

2007 „Wiens Kultursöldner“, Kurzdokumentation (Regie), eingeladen zum Festival Skena-Up 2007 in Pristina/Kosovo
2008 „Fern und Nah“, Kurzspielflim, Drehbuch nominiert zum „scec-script-Award“ (Drehbuchwerkstatt Salzburg)

Im Rahmen der WIENER WORTSTAETTEN verfasste sie das Stück „Gute Besserung“.

Jasmina Eleta: „Gute Besserung“ (Kurzstück)
Besetzung: 2 w, 2 m
Uraufführung 2009 im Rahmen des Schreibprojekts „Mein Wien„, Regie: Hans Escher
Aufführungsrechte bei der Autorin
Leseprobe