Alexandra Pazgu

Alexandra Pâzgu wurde 1985 in Sibiu, Rumänien, geboren und lebt als freie Autorin in Wien.
Die Absolventin des Masterstudiums für Dramatisches Schreiben (UAT in Tg. Mures, Rumänien) entwickelt performative, biographische und philosophische Texte und schreibt für das Theater. Derzeit arbeitet sie an ihrer Dissertation an der Theater und Film Fakultät in Cluj-Napoca und am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen.

Im Rahmen des Projekts „Europe on Stage“ entwickelte sie 2013 „EUROPE(S)“ (Regie: Armel Roussel) am Théâtre National in Brüssel, Belgien, mit.

Im Juli 2016 war sie Writer in Residence des „Reactor de Creatie si Experiment“ in Cluj-Napoca, wo sie an ihrem neuen Stück „Fluoreszierende Proteine“ über das Leben in europäischen Städten arbeitete. Im September 2016 ist sie als Writer in Residence an der Chartreuse – Centre National des ècritures du spéctacle in Avignon, Frankreich, zu Gast.

Ihr Stück „In the Air“ wurde beim Festival für zeitgenössische Dramaturgie am Nationaltheater Timisoara als „Stück des Jahres“ ausgezeichnet. Mit dem Stück „The (H)eden Garden“ gewann sie zwei Preise in den Kategorien „Beste kollektive Produktion“ (Nationale Theater Union Gala Hop) und „Bestes Spektakel“ (POSDRU). 2011 wurde Pâzgu für den Irish Embassy Award nominiert.

alexandra-pâzgu.flavors.me