Kaija Knauer, *1996 in Basel. Nachdem sie ein halbes Medizinstudium in Baselabsolviert hat, studierte Kaija Theaterwissenschaft und Schreiben an der Universität Hildesheim mit einem Semester am Schweizerischen Literaturinstitut Biel. Neben dem Studium arbeitet Kaija mit einem Praxisfokus auf Dramaturgie und Schreiben an unterschiedlichen freien Projekten. Ihre Texte wurden in Lesungen präsentiert, in Literaturzeitschriften veröffentlicht, u.a. Bella Triste. Kaija war Teil des Mentoringprogramm 22/23 des dramaturgie-netzwerks. Aktuell studiert sie an der den Master Transdisziplinarität an der Zürcher Hochschule der Künste. Die Suche nach künstlerischen Strategien zur Erfahrbarmachung des Anthropozäns treibt ihre Arbeit an.

Kaija Knauer nimmt am Drama Lab 2024 im Rahmen von Fabulamundi. Playwriting Europe. New Voices teil.

 

Foto: Ilario Rascher