Maurus Jacobs wurde 1997 im kalifornischen Albany geboren. Nach dem Abitur arbeitete er als Reporter in Hamburg. Er studierte in Havanna, Leipzig und Kyoto. 2022 erhielt er das »Spaltmaße«-Stipendium der Jürgen-Ponto-Stiftung im Bereich Literatur. Im Frühjahr 2023 schloss er sein Studium für Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig ab, seit Oktober promoviert er an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zuletzt erhielt er den Caroline-Schlegel-Förderpreis für Essayistik und den Retzhof-Preis für junge Literatur.

Maurus Jacobs nimmt am Drama Lab 2024 im Rahmen von Fabulamundi. Playwriting Europe. New Voices teil.