Emre Akal gewinnt den exil-DramatikerInnenpreis 2020

Traditionellerweise werden im November die exil-Literaturpreise verliehen. Daran kann auch das Coronavirus nichts ändern. Wir freuen uns daher, Ihnen diese schöne Neuigkeit zu verkünden:
Gewinner des exil-DramatikerInnenpreises 2020 ist der Autor Emre Akal für sein Stück „Hotel Pink Lulu – Die Ersatzwelt“.


Das Ende der Toleranz

Neue Termine!
Am 21. und 22. Dezember zeigen wir das internationale Co-writing-Projekt in der Regie von Maria Sendlhofer & Paul Spittler im Werk X.


Entgegnungen

15 dramatische Positionen zur Gegenwart. Am 11. Dezember in der Brunnenpassage.


Fabulamundi Effects – a European digital Storytelling

Eigentlich hätte im Herbst 2020 das große Abschlussfestival des Projekts „Fabulamundi. Playwriting Europe“ stattfinden.
Eigentlich wären viele unserer Autorinnen und Autoren dabei gewesen. Und vieles mehr.
Aber was nützt einem das Eigentliche, wenn das Wesentliche nicht mitspielt?
Die letzten Monate haben wir zusammen mit unseren europäischen Partnern damit verbracht, neue, digitale Formate zu entwickeln, um die Vielfalt unserer Arbeit trotz der Corona-Pandemie sichtbar zu machen.
Das Online-Festival ist unter „Fabulamundi Effects – a European digital storytelling“ jederzeit abrufbar.


Fabulamundi Effects – Masterclass mit Gerhild Steinbuch


Fabulamundi Effects – Bernhard Studlar im Gespräch mit europäischen KollegInnen


Fabulamundi Effects – Über unser EU Projekt Fabulamundi und das Creative Europe Programm


# free SZFE

Gemeinsam mit den AutorInnen unseres europäischen Netzwerks „Fabulamundi. Playwriting Europe“ zeigen wir uns solidarisch mit der Universität für Theater- und Filmkunst Budapest. Über 100 Dramatikerinnen und Dramatiker haben den Aufruf bereits unterzeichnet.
A CALL FOR ACADEMIC FREEDOM IN HUNGARY


Anschlussfähig

Das Buch mit drei von uns in Auftrag gegebenen kurzen Stücken von Maxi Obexer, Jaroslav Rudiš und Małgorzata Sikorska-Miszczuk ist ab sofort bei uns erhältlich!


Fabulamundi – Playwriting Europe

Deutschland, England, Italien, Rumänien, Tschechien, Frankreich, Polen, Spanien. Das sind nicht unsere nächsten Reiseziele, sondern die Länder, mit denen wir im Rahmen des EU Projekts „Fabulamundi – Playwriting Europe“ kooperieren.


WIENER WORTSTAETTEN unterstützen ein Europa der Vielen!


WIENER WORTSTAETTEN im WERK X

Seit der Spielzeit 2017/2018 sind die WIENER WORTSTAETTEN artist in residence im WERK X in der Oswaldgasse 35A und beziehen dort ein Arbeitsatelier inklusive tatkräftiger Ressourcenunterstützung.