Fabulamundi_CC_DEF_2017
Deutschland, England, Italien, Rumänien, Tschechien, Frankreich, Polen, Spanien. Das sind nicht unsere heurigen Reiseziele für die Sommerferien, sondern die Länder, mit denen wir im Rahmen des EU Projekts „Fabulamundi – Playwriting Europe“ in den nächsten Jahren kooperieren werden.
Während also die lokale Jury der Wiener Konzeptförderung unsere Arbeit als nicht mehr förderungswürdig erachtet hat, wurde das auf internationaler Ebene deutlich anders bewertet.
Wir freuen uns über diesen Zuspruch, denn aus über 100 Einreichungen für sog. „Large Scale Projects“ wurden nur 15 ausgewählt. Zusammen mit unseren europäischen Partnern werden wir in den kommenden drei Jahren ein Netzwerk für Gegenwartsdramatik aufbauen. Der Austausch von AutorInnen, Übersetzungen ihrer Stücke, Produktionen, Lesungen, Workshops und und und werden „Fabulamundi – Playwriting Europe“ zu einem der größten Förderprojekte für DramatikerInnen in Europa machen. An die 100 AutorInnen werden daran teilnehmen.
Dieser große Erfolg hat uns auch die Tür für weitere Gespräche mit der Stadt Wien geöffnet. Wir blicken also mit Zuversicht in die Zukunft und wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer!

Bleiben Sie uns gewogen und vergessen Sie nicht auf Sonnencreme!

Hans Escher & Bernhard Studlar