Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel

Ein Gespräch mit Margarete Affenzeller über die aktuelle Lage der WIENER WORTSTAETTEN in der Novemberausgabe von Theater der Zeit.
nachlesen


exil-DramatikerInnenpreis 2017 an Amirabbas Gudarzi

Der exil-Dramatikerinnenpreis 2017 geht an Amirabbas Gudarzi für sein Stück „Zwischen uns und denen liegt …“ . Die Preisverleihung fand am 11. November 2017 im Rahmen der BuchWien statt.


Fabulamundi – Playwriting Europe

Deutschland, England, Italien, Rumänien, Tschechien, Frankreich, Polen, Spanien. Das sind nicht unsere nächsten Reiseziele, sondern die Länder, mit denen wir im Rahmen des EU Projekts „Fabulamundi – Playwriting Europe“ in den nächsten Jahren kooperieren werden.


WIENER WORTSTAETTEN im Asyl X

Für die Spielzeit 2017/2018 erhalten die WIENER WORTSTAETTEN Asyl im WERK X in der Oswaldgasse 35A und beziehen dort ein Arbeitsatelier inklusive tatkräftiger Ressourcenunterstützung, um trotz der aktuell prekären Situation ihr kreatives Dramen-Forschungslabor weiterzuführen.